Troisdorf
Bereits am 1. Januar 1859 eröffnete eine 10,72 km lange Strecke nach Hennef (Sieg). Zum selben Zeitpunkt wurde der 17,42 km lange Anschluss nach Köln-Kalk eröffnet. Der Anschluss zur Friedrich- Wilhelmshütte erfolgte für den Güterverkehr am 1. März und für den Personenverkehr am 15. Juli 1871. Am 19. November 1874 wurde die 20,20 km lange Güterstrecke von Köln-Mühlheim in Betrieb genommen. Damit wurde Troisdorf zu einem wichtigen Eisenbahnknoten. Der Bahnhof wurde im Zweiten Weltkrieg von Bombenabwürfen schwer getroffen. Das provisorische Empfangsgebäude der Nachkriegszeit wurde durch das im September 1969 neu errichtete Gebäude ersetzt.
Bilder Troisdorf
Bahnhof 1898
Luftaufnahme
Architektur der 1950er und 1960er Jahre
Bereits 1967 begannen die Bauarbeiten für ein neues im Betonbau errichtetes Empfangsgebäude. Neben dem verglasten Schalterhalle gab es noch eine Gaststätte und einen Bürotrakt.
Bahnhof Trosdorf 1969 Troisdorf 1899
Bahnhof 1964
Bahnhof 1964
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Rechte Rheinstrecke
Z Bahnhof iel
Siegstrecke
nach oben  > nach oben  >