Hochhausen (Tauber)
Die Gleise zwischen Lauda und Tauberbischofsheim wurden in zwei Teilabschnitten verlegt. Das erste, 12,53 km lange, Teilstück von Lauda nach Hochhausen wurde am 25. Juli 1867 vorzeitig in Betrieb genommen. Hierfür wurden in Hochhausen extra eine Lokremise, zwei Wagenremisen und ein Wasserturm errichtet. Die Eröffnung der Strecke für den Personenverkehr war am 19. Oktober 1867. Das Empfangsgebäude und die erste Güterhalle wurden im selben Jahr fertiggestellt, was man am Schlussstein mit der Jahreszahl 1867 erkennen kann. Am 1. November 1867 wurde die Strecke auch für den Güterverkehr freigegeben. Das zweite, 18,90 km lange, Teilstück von Hochhausen nach Wertheim, nahm am 15. Oktober 1868 den Betrieb auf. Im Spätsommer 2003 wurde im Zuge einer Streckensanierung der Bahnhof eingleisig zurückgebaut.
Bilder  Hochhausen
Bahnhof von 1869
Luftaufnahme
Bahnhof von 1869
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Taubertalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >