© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Trechtingshausen
Die linke Rheinstrecke verläuft von Köln nach Mainz und wurde in mehreren Teilabschnitten gebaut. Die Bahnstation Trechtingshausen liegt an dem Streckenabschnitt von Koblenz nach Bingerbrück (heute Bingen (Rhein) Hbf), der am 15. Dezember 1859 eröffnet wurde. Ein einfaches verglastes Wartehäuschen kennzeichnet die Haltestelle. Ursprünglich wurde die Bahnstation wegen des Hartsteinwerks, welches Grauwacke in Tagebau seit Mitte des 17. Jahrhunderts fördert. Der Tagebau liegt in der Nähe der Bahnstrecke und hatte einen Bahnanschluss, der über den Bahnhof bedient wurde. Die Bahnstation gehört zum UNESCO-Welterbe oberes Mittelrheintal.
Z Bahnhof iel
Die Eisenbahn “kam” am 15. Dezember 1859 nach Trechtingshausen.  Also 24 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Trechtingshausen hatte zu diesem Zeitpunkt 700 Einwohner (Ende 2014 waren es 1018 Einwohner). Der Ort gehört heute zur Verbandsgemeinde Rhein-Nahe.  
Bilder Trechtingshausen
Luftaufnahme
Linke Rheinstrecke
nach oben  > nach oben  >