Tecklenburg
Am 19. Juli 1901 wurde das zweite, 36,79 km lange Teilstück, der Teutoburger Wald-Eisenbahn- Gesellschaft von Bad Laer (Bez. Osnabrück) über Brochterbeck nach Ibbenbüren in Betrieb genommen. In dieser Zeit wurde auch der Bahnhof erbaut. 1968 stellte man den Personenverkehr ein. Die Strecke wird sporadisch für den Güterverkehr und für Sonderfahrten genutzt. Nachdem 2010 nach einem Dammrutsch konnte der Bahnverkehr nur noch bis Tecklenburg fahren. 2012 wurden auch noch die Gleise im Süden des Bahnhofs unterbrochen.
Bilder  Tecklenburg
Bahnhof
Luftaufnahme
Bahnhof
Die Eisenbahn “kam” am 19. Juli 1901 nach Tecklenburg. Also 66 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Tecklenburg hatte zu diesem Zeitpunkt sehr wenig Einwohner (Ende 2013 waren es 8.793 Einwohner).  
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >